.::the circle opens::.::cull thy destination::.::hospitality/hostility::.::long lost friends::.::get your damn life in order::.



the circle opens
get your damn life in order
ordinary things
rage
cull thy destination
fuck you, that's my name
hospitality/hostility
we need help, the poet reckoned
long lost friends
infestation is thy fate
bragg











Fünfter Hauptsatz der Thermodynamik



+




+




=


Examensstress...
23.9.08 20:05


Werbung


"Haha, you say that now!"

respektive "Learning is a problem because everything sucks".
Noch drei Wochen bis zum Staatsexamen, da wird es dann doch langsam Zeit zum lernen.

Ab Oktober bin ich dann
1. staatlich examinierter Rettungsassistent (hoffentlich, ist nur noch eine Prüfungssache)
2. Student der Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität zu Heidelberg

Olé, olé.

Die heutige nacht wird eher kurz.

-----------

Nachtrag: Es leben die Glückskekse
6.9.08 19:48


"Back and forth through my mind"

Unter den besten 3% - ich war schon bedeutend schlechter.
2.7.08 17:49


Um das Niveau mal erträglich zu halten (achja?):
Sich unter der Dusche einen zu zwiebeln (Herrgott, nicht das, was du jetzt denkst: zwie'beln: v. [t͡sviːɓɫɳ]; vulg. saufen) gilt nicht als sinnvolle Vorbereitung auf's Spiel...
16.6.08 20:10


Nice to know

Zum Thema der therapeutischen milden Hypothermie (gem. ILCOR-Empfehlung anzuwenden nach erfolgreicher Reanimation nach Kammerflimmern):
Gerne wird hier mit "zimmerkalten" Infusionen gearbeitet, hierzu eine kurze Berechnung nach der Richmannschen Mischungsregel:

Tm= [(m1×cp1×T1) + (m2×cp2×T2)] ÷ [m1×cp1 + m2×cp2]

wobei gilt: Index 1 steht für die wärmere Flüssigkeit, in diesem Fall das Blut, Index 2 logischerweise für die kältere, also die Infusion.
m ist die Masse, cp ist die spezifische Wärmekapazität und T die Temperatur.

Bei einem durchschnittlichen Erwachsenen mit einem Gewicht von 75kg und der daraus errechneten durchschnittlichen Blutmenge von 5,625 l (bei 70 - 80ml/kg KG, die goldene Mitte 75ml/kg KG) ergibt sich mit der durchschnittlichen Dichte ρ1 = 1,055 g/cm³ eine Masse von m1 = 5,934375 kg.

Die Dichte einer Ringer-(Lactat)-Lösung liegt bei ρ2 = 1,004 g/cm, bei zwei 500ml-Infusionen kommen wir also auf m2 = 1,004 kg.

Die spezifische Wärmekapazität beträgt für Blut cp1 = 3,594 J/kg×K, für eine Ringer-Lösung cp2 = 4,153 J/kg×K.

Wir gehen von einer Körper- und somit auch Bluttemperatur von 36,5°C, entsprechend T1 = 309,15 K, des Weiteren von einer Zimmertemperatur von 21°C, entsprechend T2 = 294,15 K.

Somit:
Tm= [(5,93 kg × 3,594 J/kg×K × 309,15 K) + (1,004kg × 4,153 J/kg×K × 294,15 K)] ÷ [5,93 kg× 3,594 J/kg×K + 1,004kg × 4,153 J/kg×K]

Somit haben wir am Schluss eine Blut (nicht Körpertemperatur!) von Tm = 306,69 K, entsprechend 32.85 °C.

An die Berechnung der daraus entstehenden Körperkerntemperatur mache ich mich beim nächsten mal.
14.6.08 17:19


Man, sind das Luschen.

---

Interessante Musikauswahl beim ZDF: zur einer Montage von Fußballszenen läuft "Dont speak (I came to make a bang)" von den Eagles of Death Metal... da hat wohl niemand den Text verstanden, siehe auch hier
12.6.08 21:02


Kritikfähigkeit wird großgeschrieben.
Meist aber nur, weil sie ein Nomen ist.
28.5.08 23:56


Neues Lieblingswort: disseminierte intravasale Koagulopathie
Neue Lieblingsbeschäftigung: tête-à-tête.
21.5.08 14:58


8.5.08 20:21


Fuck the pain away

Ich war schon fitter.
29.4.08 16:24


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]